Die Kraft der Rituale und Zeremonien

Warum machen wir Rituale / Zeremonien?

Wir machen selbst Rituale und teilen diese mit anderen, weil wir davon überzeugt sind, dass dieses kraftvolle Tool uns etwas gibt, was in der heutigen Zeit immer seltener geworden ist -  die Möglichkeit anzukommen. Anzukommen in uns selbst, anzukommen mit anderen Menschen und diese wirklich wahrzunehmen. Nicht oberflächlich über ihr Aussehen oder ihren beruflichen Status, sondern einander im Kern zu begegnen.

Rituale, der Ausgleich zum eher unbewussten Alltag

Im Ritual Space gehen wir ganz bewusst in eine andere Präsenz. Wir nehmen uns Zeit und setzen ganz bestimmte Intentionen für das Ritual. Eine ausgesprochene Absichtsbekundung, was solch eine Intention ist, hat eine sehr starke Wirkung auf uns. Es ist etwas anderes, ob du dir im Kopf etwas vornimmst oder dies im Kreise von anderen Menschen teilst.

Im Ritual verbindest du dich bewusst mit etwas Größerem. Du verlässt deinen gewohnten Raum, sei es der physische Raum oder der innerliche, und öffnest dich für mehr Möglichkeiten, die das Leben zu bieten hat.

Schon vor tausenden von Jahren wurden mit Ritualen Lebensübergänge zelebriert und besondere Ereignisse gefeiert. In vielen Indigenen Völkern war Cacao dafür fester Bestandteil.

Heute kennt man Rituale / Zeremonien nur noch zu besonderen Anlässen wie Verlobung, Hochzeit, Taufe, Einschulung, Abschlussfeiern usw.

Junge Menschen brauchen Übergangsrituale 

 Leider sind viele andere Traditionen, die es auch bei uns gab, nach und nach verschwunden. Meiner Meinung nach mit ein Grund, warum bei vielen (jungen) Menschen so viel Verwirrung und Sehnsucht herrscht.

Keiner nimmt das Mädchen, das zur Frau wird in einen Kreis von Frauen auf, um zum Beispiel ihre erste Menstruation zu feiern. Auch die heranwachsenden Männer suchen sich ihre Anker im Internet statt real im Kreise erwachsener Männer.

Mit Übergangsritualen schafft man gerade bei jungen Menschen Vertrauen in sich selbst und das Leben. Wenn dieses Vertrauen fehlt, bleibt eine Leere. Viele versuchen diese Leere im Laufe des Lebens mit äußeren Dingen zu füllen. Die ersehnte Erfüllung bleibt jedoch meistens aus.

Deshalb möchten wir einen Schritt zurückgehen und schauen, was das wirkliche Bedürfnis hinter verschiedenen Wünschen und Sehnsüchten ist. Auch das passiert im Ritual.

Es gibt natürlich noch sehr viele weitere Ereignisse, bei denen Rituale eine große Unterstützung sein können, wie zum Beispiel bei Trennungen, um den (Ex)Partner loslassen zu können etc.

Wir leben in einer Zeit, in der alles schnell gehen muss, das Essen, das Arbeiten, das Informieren, das Daten.

Wir brauchen Entschleunigung

 Wir sind der Meinung, dass unsere Gesellschaft eines gerade sehr stark braucht und das ist Entschleunigung. Innehalten - atmen - sich selbst spüren.

Das und mehr passiert in Ritualen und kann dir helfen, dich wieder ganz zu fühlen, zu merken, wo dein Platz ist und anzukommen.

Cacao ist ein wundervoller Begleiter in Ritualen und kann dich beim Entschleunigen und “in dich hören” unterstützen. Was bei einem Cacao Ritual passiert, findest du in diesem Blog-Beitrag.

Wenn du mehr zum Thema Ritual HÖREN magst, kannst du dich gerne von unserer Cacao Talk Folge #1 "Die Kraft der Rituale" inspirieren lassen.

Wir hoffen sehr, dass Rituale wieder mehr Platz im Leben jedes einzelnen Menschen finden, so dass wir alle mehr in uns und in unserer Essenz ankommen können.