Kakao & EFT (Emotional Freedom Technique)

Was bedeutet EFT?

EFT steht für Emotional Freedom Technique und ist eine Klopftechnik, welche dein Nervensystem beruhigt. Es wird auch Tapping genannt und findet meist Anwendung in der "energetischen" Psychologie. Wichtig bei dieser Klopftechnik ist, dass du mit dem Gefühl (wie Angst, Stress, Unsicherheit etc.) verbunden bist, wenn du die Technik anwendest.

Kombination EFT & Kakao

Da die Wirkung von Kakao dir dabei hilft intensiver zu fühlen und Blockaden hervorzuholen, unterstützt Kakao die Anwendung von EFT ausgezeichnet. Bei EFT und auch bei Ritual Cacao geht es darum, sich für seine Gefühle zu öffnen, statt vor ihnen zu flüchten. Ängste und Sorgen in Vertrauen und Klarheit umzuwandeln.

Warum hilft EFT Klopfen bei negativen Gefühlen?

EFT arbeitet, wie Akupunktur, mit Meridiane (Energiebahnen), die durch den Körper fließen. Wenn du Stress oder Angst hast, ist dieser Energiefluss gestört und es kommt zu einem Energiestau. Zudem ist in Gefahrensituationen die Amygdala aktiviert. Die Amygdala ist ein Kerngebiet unseres Gehirn, welche uns in "Gefahrensituationen" warnen soll.

Sie bringt dich in Flight-, Fight- oder Freeze-Modus. In diesem Zustand kannst du nicht in vernünftigen Kontakt mit deinen Ängsten gehen. Genau hier setzt EFT an.

EFT Klopfpunkte

Das Klopfen auf gewisse Akupunkturpunkte bringt deine Energie wieder ins fließen und beruhigt die Amygdala. Die Klopfpunkte siehst du unten im Bild. Mit gesprochenen Sätzen stellst du dich deinen Problemen und erlangst Klarheit und Präsenz zurück.

Klopfpunkte bei EFT Klopftechnik

Anleitung für EFT Klopftechnik

  1. Definiere so genau wie möglich, wovor du Angst hast, wovor du Panik hast oder von was du dich gestresst fühlst. Wichtig ist, dass du es wirklich fühlst, während du klopfst.
  2. Bewerte die Intensität deines Gefühls in einer Skala von 1 – 10.
  3. Dann beginnst du an der Außenkante deiner Hand zu klopfen - am sogenannten Karateschlag. Dort wiederholst du dreimal folgenden Satz: "Auch wenn ich (dein Satz, z. B. mich alleine fühle), liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin."
  4. Danach startest du die erste Runde, in dem du die aufgezeichneten Punkte mit 2 – 3 Fingern klopfst. Dabei sagst du dir immer wieder, was dir Angst macht oder was dich stresst. Du schaust dir das Problem an und rennst nicht davon weg. Du klopfst so lange, bis du eine Entspannung in deinem System wahrnehmen kannst. Das wiederholst du ca. 3 – 8 Runden.
  5. Zum Abschluss machst du eine positive Runde. Sage dir, was vielleicht gut an deinem Problem ist und was du daraus gelernt hast. Sage dir das, was du wirklich fühlst. Z.B. "Ich fühle mich schon ein bisschen besser. Es wird besser werden. Ich fühle mich leichter. Das Problem ist gar nicht mehr so groß."
  6. Spüre in dich hinein und bewerte aufs Neue in einer Skala von 1 – 10 wie du dich jetzt fühlst.

Du kannst diese Technik natürlich auch anwenden, ohne vorher Kakao getrunken zu haben. Da Kakao deine Gefühle verstärkt und dir auch oft einen guten Einblick in deine innere Welt gibt, empfehlen wir diese Kombination. Probiere einfach, was sich für dich stimmig anfühlt.

braun-pinkes Mandala

Hast du einen Themenwunsch oder möchtest du gerne selbst einen Beitrag für den Cacao Blog schreiben? Schreibe uns!